StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Netiquette

Nach unten 
AutorNachricht
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Netiquette   Fr 09 März 2012, 06:55

Damit dein (Wladis) schönes Nachrichtenforum nicht zugespammt wird, verlagere ich das Ganze mal hierher:



Wladimir I schrieb:


Auf die Antwort bin ich gespannt! Nun zu etwas Anderem nach einer Textauswertung: Die "Waldfee" hat ja selbst ihre Kinder die ersten drei Jahre selbst betreut, deshalb kann ich nicht verstehen warum sie so gegen dieses Betreuungsgeld eingestellt ist. Von Peggy verstehe ich es eher. Es scheint ihr Metier zu sein und sie möchte sich und ihren Beruf hervorheben und die finanziellen Aufwendungen dafür rechtfertigen?
Zu dem "Argument" dass das Geld teiweise an Asoziale verschwendet wird will ich nur sagen: Der Gedanke Hartz IV in Form einer Art von Warengutscheinen zu verteilen wurde aus guten, rechtlichen Gründen auch verworfen. Wladimir I

Peggy schrieb:
Sag mal, was bildest du Vogel dir denn ein?

Zum einen habe ich in den ersten drei Lebensjahren meines Sohnes nur nachmittags ein paar Stunden gearbeitet, wenn mein Mann wieder zu Hause war und sich um die Betreuung gekümmert hat, und bei meiner Tochter habe ich die ersten drei Jahre gar nicht gearbeitet. Soviel dazu.

Zum zweiten habe ich es nicht nötig, mich oder meinen Beruf, der nun wahrlich nix Besonderes ist, hervorzuheben.

Was die finanziellen Aufwendungen betrifft, so habe ich in den ersten drei Lebensjahren beider Kinder keine Krippenplätze finanziert bekommen, weil sie gar nicht in der Krippe WAREN. Erst mit drei Jahren kamen sie in den Kindergarten, und mein Mann und ich haben an Beiträgen pro Kind genausoviel gezahlt wie 10 Hartz-IV-Empfänger zusammen!


Mäßige Deinen Ton! Es gab keinerlei Veranlassung mir gegenüber einen solchen anzuschlagen. Ich verbitte mir das, ich bin nicht Dein Sandkasten-Spielkamerad. Wladimir I

Ich mäßige DANN meinen Ton, wenn du deine abfälligen Bemerkungen mir gegenüber unterlässt. Die verbitte ich mir ebenfalls!

Ich habe keine abfälligen Bemerkungen über Dich gemacht. Das ist nachprüfbar! Ich bin beim Thema geblieben. Und wenn Du, anstatt Dich einfach an die Netiquette zu halten, nun dieses Thema spammen willst, werde ich dagegen vorgehen.

Wladimir I


Sei doch wenigstens mal so selbstkritisch und erkenne, dass du sehr wohl abfällige Bemerkungen über mich losgelassen hast. Ich hab's dir oben extra noch mal schön markiert, damit du es auch nicht überlesen kannst.

Und so lange du es nicht unterlässt, derartige Bemerkungen loszulassen, nenne ich dich einen Vogel so oft ich will!
Nach oben Nach unten
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 07:10

Und nochwas:

MEIN Posting zu löschen, in welchem ich dich als Vogel bezeichne, deine Antwort darauf aber stehen zu lassen, ist eine Frechheit.

Im übrigen hätte es durchaus gelangt, den Satz mit dem Vogel zu streichen, wenn der dir so gegen den Strich geht, den zum Thema passenden Großteil meines Textes aber zu lassen.

Passt wohl nicht in dein Bild von mir, dass ich mich tatsächlich jahrelang ausschließlich um meine Kinder gekümmert habe, was?
Nach oben Nach unten
Gert
Co-Administrator
Co-Administrator
avatar

Männlich
Alter : 65
Sternzeichen : Zwilling
Ort : im Tal der Mulde
Anzahl der Beiträge : 1557
Anmeldedatum : 06.02.11

BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 07:19

PeggyMcFly schrieb:
Und nochwas:

MEIN Posting zu löschen, in welchem ich dich als Vogel bezeichne, deine Antwort darauf aber stehen zu lassen, ist eine Frechheit.

Im übrigen hätte es durchaus gelangt, den Satz mit dem Vogel zu streichen, wenn der dir so gegen den Strich geht, den zum Thema passenden Großteil meines Textes aber zu lassen.

Passt wohl nicht in dein Bild von mir, dass ich mich tatsächlich jahrelang ausschließlich um meine Kinder gekümmert habe, was?




Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Was meinst du, wie oft ich mich nebenbei um die Kinder gekümmert habe.
Übrigends habe ich es nicht schlecht gefunden, das wir für den zweiten einen Krippenplatz bekommen haben. Ich habe ihn jeden Morgen fünfzehn km zur Krippe gefahren und ihn am Nachmittag wieder abgeholt.
Ich hätte es wesentlich schlimmer gefunden, wenn meine Frau nicht hätte arbeiten können.
Gert

__________________________________________________________________________________________________
Alles ist vergänglich, alles geht dahin, darum schaue nicht so bänglich und frage nicht nach Sinn. Wuschel
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 13:21

Gert schrieb:
PeggyMcFly schrieb:
Und nochwas:

MEIN Posting zu löschen, in welchem ich dich als Vogel bezeichne, deine Antwort darauf aber stehen zu lassen, ist eine Frechheit.

Im übrigen hätte es durchaus gelangt, den Satz mit dem Vogel zu streichen, wenn der dir so gegen den Strich geht, den zum Thema passenden Großteil meines Textes aber zu lassen.

Passt wohl nicht in dein Bild von mir, dass ich mich tatsächlich jahrelang ausschließlich um meine Kinder gekümmert habe, was?




Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Was meinst du, wie oft ich mich nebenbei um die Kinder gekümmert habe.
Übrigends habe ich es nicht schlecht gefunden, das wir für den zweiten einen Krippenplatz bekommen haben. Ich habe ihn jeden Morgen fünfzehn km zur Krippe gefahren und ihn am Nachmittag wieder abgeholt.
Ich hätte es wesentlich schlimmer gefunden, wenn meine Frau nicht hätte arbeiten können.
Gert


Es geht nicht darum, ob sich Peggy gekümmert hat oder nicht, sondern um das arrogant Auftreten von Wladimir oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass er hier sogut wie alle für dämlich hält und er selbst die Weisheit mit Löffel gefressen hat?

Anja
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 21:39

Loewin1967w schrieb:
Gert schrieb:





Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Was meinst du, wie oft ich mich nebenbei um die Kinder gekümmert habe.
Übrigends habe ich es nicht schlecht gefunden, das wir für den zweiten einen Krippenplatz bekommen haben. Ich habe ihn jeden Morgen fünfzehn km zur Krippe gefahren und ihn am Nachmittag wieder abgeholt.
Ich hätte es wesentlich schlimmer gefunden, wenn meine Frau nicht hätte arbeiten können.
Gert


Es geht nicht darum, ob sich Peggy gekümmert hat oder nicht, sondern um das arrogant Auftreten von Wladimir oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass er hier sogut wie alle für dämlich hält und er selbst die Weisheit mit Löffel gefressen hat?

Anja


Sorry Wladimir, aber ich habe manchmal das Gefühl, Du befindest Dich bei solchen Themen in Deiner oberfränkischen (Du hast ja mal erwähnt, dass Du in dieser Ecke wohnst) Gegend, wo sich alles noch wie ganz früher um Kinder, Küche, Kirche dreht und noch die alten Rollen Vorbild sind. Und Migrantenfamilien nicht allzu oft vorkommen und wenn, dann sind es voll integrierte, anders geht es ja dort nicht.
Welches Leben wirklich in manchen Städten tobt, hast Du evtl. aus diversen Medien, aber nicht aus der Realität.
Nach oben Nach unten
Gert
Co-Administrator
Co-Administrator
avatar

Männlich
Alter : 65
Sternzeichen : Zwilling
Ort : im Tal der Mulde
Anzahl der Beiträge : 1557
Anmeldedatum : 06.02.11

BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 22:14

JuttaPirzer schrieb:
Loewin1967w schrieb:
Gert schrieb:





Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Was meinst du, wie oft ich mich nebenbei um die Kinder gekümmert habe.
Übrigends habe ich es nicht schlecht gefunden, das wir für den zweiten einen Krippenplatz bekommen haben. Ich habe ihn jeden Morgen fünfzehn km zur Krippe gefahren und ihn am Nachmittag wieder abgeholt.
Ich hätte es wesentlich schlimmer gefunden, wenn meine Frau nicht hätte arbeiten können.
Gert


Es geht nicht darum, ob sich Peggy gekümmert hat oder nicht, sondern um das arrogant Auftreten von Wladimir oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass er hier sogut wie alle für dämlich hält und er selbst die Weisheit mit Löffel gefressen hat?

Anja


Sorry Wladimir, aber ich habe manchmal das Gefühl, Du befindest Dich bei solchen Themen in Deiner oberfränkischen (Du hast ja mal erwähnt, dass Du in dieser Ecke wohnst) Gegend, wo sich alles noch wie ganz früher um Kinder, Küche, Kirche dreht und noch die alten Rollen Vorbild sind. Und Migrantenfamilien nicht allzu oft vorkommen und wenn, dann sind es voll integrierte, anders geht es ja dort nicht.
Welches Leben wirklich in manchen Städten tobt, hast Du evtl. aus diversen Medien, aber nicht aus der Realität.




Jutta, auch ich bin froh, das ich manche "realitäten" und wie das Leben "tobt", nur aus den Medien kenne. Provinz ist eben Provinz. wenn mancher dadurch auch ein wenig provinziell wirkt.
Gert

__________________________________________________________________________________________________
Alles ist vergänglich, alles geht dahin, darum schaue nicht so bänglich und frage nicht nach Sinn. Wuschel
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 23:12

Gert schrieb:
JuttaPirzer schrieb:



Sorry Wladimir, aber ich habe manchmal das Gefühl, Du befindest Dich bei solchen Themen in Deiner oberfränkischen (Du hast ja mal erwähnt, dass Du in dieser Ecke wohnst) Gegend, wo sich alles noch wie ganz früher um Kinder, Küche, Kirche dreht und noch die alten Rollen Vorbild sind. Und Migrantenfamilien nicht allzu oft vorkommen und wenn, dann sind es voll integrierte, anders geht es ja dort nicht.
Welches Leben wirklich in manchen Städten tobt, hast Du evtl. aus diversen Medien, aber nicht aus der Realität.




Jutta, auch ich bin froh, das ich manche "realitäten" und wie das Leben "tobt", nur aus den Medien kenne. Provinz ist eben Provinz. wenn mancher dadurch auch ein wenig provinziell wirkt.
Gert

Du weisst ja wohl Gert, dass ich über 30 Jahre selbst in Oberfranken gelebt habe und deshalb die Mentalität der dortigen Leute sehr gut kenne und schon deswegen - trotz aller Widrigkeiten - lieber in Berlin lebe, wo man genauso leben kann, wie man WILL ohne ständig auf Nachbarn usw. achten zu müssen. Wink
Nach oben Nach unten
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 23:22

Gert schrieb:
PeggyMcFly schrieb:
Und nochwas:

MEIN Posting zu löschen, in welchem ich dich als Vogel bezeichne, deine Antwort darauf aber stehen zu lassen, ist eine Frechheit.

Im übrigen hätte es durchaus gelangt, den Satz mit dem Vogel zu streichen, wenn der dir so gegen den Strich geht, den zum Thema passenden Großteil meines Textes aber zu lassen.

Passt wohl nicht in dein Bild von mir, dass ich mich tatsächlich jahrelang ausschließlich um meine Kinder gekümmert habe, was?


Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Gert


Warum ich mich nicht kümmern sollte? Das frag mal Wladimir, der mir ja schließlich unterstellt hat, dass "ich mich und meinen Beruf hervorheben möchte", mit anderen Worten, meine Arbeit ist mir wichtiger als alles andere und dafür schiebe ich doch gern meine Kinder ab... Dass ich mich aber in den jeweils ersten 3 Jahren tatsächlich selbst um die beiden gekümmert habe (zusammen mit meinem Mann natürlich) und sie NICHT "in eine Krippe abgeschoben" und die Erziehung/Betreuung "fremden Erzieherinnen überlassen habe", muss ihn so schwer treffen, dass er sich dazu nicht mal mehr äußern kann geek
Nach oben Nach unten
Gert
Co-Administrator
Co-Administrator
avatar

Männlich
Alter : 65
Sternzeichen : Zwilling
Ort : im Tal der Mulde
Anzahl der Beiträge : 1557
Anmeldedatum : 06.02.11

BeitragThema: Re: Netiquette   Fr 09 März 2012, 23:48

PeggyMcFly schrieb:
Gert schrieb:
PeggyMcFly schrieb:
Und nochwas:

MEIN Posting zu löschen, in welchem ich dich als Vogel bezeichne, deine Antwort darauf aber stehen zu lassen, ist eine Frechheit.

Im übrigen hätte es durchaus gelangt, den Satz mit dem Vogel zu streichen, wenn der dir so gegen den Strich geht, den zum Thema passenden Großteil meines Textes aber zu lassen.

Passt wohl nicht in dein Bild von mir, dass ich mich tatsächlich jahrelang ausschließlich um meine Kinder gekümmert habe, was?


Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Gert


Warum ich mich nicht kümmern sollte? Das frag mal Wladimir, der mir ja schließlich unterstellt hat, dass "ich mich und meinen Beruf hervorheben möchte", mit anderen Worten, meine Arbeit ist mir wichtiger als alles andere und dafür schiebe ich doch gern meine Kinder ab... Dass ich mich aber in den jeweils ersten 3 Jahren tatsächlich selbst um die beiden gekümmert habe (zusammen mit meinem Mann natürlich) und sie NICHT "in eine Krippe abgeschoben" und die Erziehung/Betreuung "fremden Erzieherinnen überlassen habe", muss ihn so schwer treffen, dass er sich dazu nicht mal mehr äußern kann geek



Peggy, und ich denke mal, es ist nicht immer einfach für Deinen Mann und Dich gewesen. Ich kann es nachvollziehen. Bei unserem Großen ist meine Frau auch zwei Jahre zuhause geblieben. Es war anschließend nicht so leicht, wieder in ihrer Arbeit Fuß zu fassen. Obwohl sich in der DDR im Gesundheitswesen nicht viel veränderte, musste man manches aufarbeiten. Auch mit den Kolleginnen musste sie sich wieder arangieren.
abgesehen davon halte ich das Nutzen einer Krippe und anderer Kindereinrichtungen nicht für Abschieben der Kinder. Es hilft ihnen vielmehr, in einer Gemeinschaft mit Gleichaltrigen zurecht zu kommen und eventuell Freundschaften zu schließen. Mein Jüngster hat noch heute Freunde, mit denen er schon im Kindergarten war. wie das mit seinen Mitkindern aus der Krippe ausgesehen hätte lässt sich nicht sagen, weil wir zwischenzeitlich umgezogen waren.
Ich gebe Wladimir an der Stelle nicht Recht. Es schadet nichts, Kinder in eine Kindereinrichtung zu geben und es schadet auch nichts, sie selbst zu betreuen. Man sollte da nicht versuchen einen Keil zwischen zu schieben. Vor allem schadet es nichts, wenn eine Frau arbeitet und ein Einkommen hat und damit auch ein Stück Unabhängigkeit. Es schadet manchmal nicht nur nicht, sondern ist, wenn ein Mann die Arbeit verliert, überlebensnotwendig.
Gert

__________________________________________________________________________________________________
Alles ist vergänglich, alles geht dahin, darum schaue nicht so bänglich und frage nicht nach Sinn. Wuschel
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 03:46

Gert schrieb:
PeggyMcFly schrieb:



Warum ich mich nicht kümmern sollte? Das frag mal Wladimir, der mir ja schließlich unterstellt hat, dass "ich mich und meinen Beruf hervorheben möchte", mit anderen Worten, meine Arbeit ist mir wichtiger als alles andere und dafür schiebe ich doch gern meine Kinder ab... Dass ich mich aber in den jeweils ersten 3 Jahren tatsächlich selbst um die beiden gekümmert habe (zusammen mit meinem Mann natürlich) und sie NICHT "in eine Krippe abgeschoben" und die Erziehung/Betreuung "fremden Erzieherinnen überlassen habe", muss ihn so schwer treffen, dass er sich dazu nicht mal mehr äußern kann geek



Peggy, und ich denke mal, es ist nicht immer einfach für Deinen Mann und Dich gewesen. Ich kann es nachvollziehen. Bei unserem Großen ist meine Frau auch zwei Jahre zuhause geblieben. Es war anschließend nicht so leicht, wieder in ihrer Arbeit Fuß zu fassen. Obwohl sich in der DDR im Gesundheitswesen nicht viel veränderte, musste man manches aufarbeiten. Auch mit den Kolleginnen musste sie sich wieder arangieren.
abgesehen davon halte ich das Nutzen einer Krippe und anderer Kindereinrichtungen nicht für Abschieben der Kinder. Es hilft ihnen vielmehr, in einer Gemeinschaft mit Gleichaltrigen zurecht zu kommen und eventuell Freundschaften zu schließen. Mein Jüngster hat noch heute Freunde, mit denen er schon im Kindergarten war. wie das mit seinen Mitkindern aus der Krippe ausgesehen hätte lässt sich nicht sagen, weil wir zwischenzeitlich umgezogen waren.
Ich gebe Wladimir an der Stelle nicht Recht. Es schadet nichts, Kinder in eine Kindereinrichtung zu geben und es schadet auch nichts, sie selbst zu betreuen. Man sollte da nicht versuchen einen Keil zwischen zu schieben. Vor allem schadet es nichts, wenn eine Frau arbeitet und ein Einkommen hat und damit auch ein Stück Unabhängigkeit. Es schadet manchmal nicht nur nicht, sondern ist, wenn ein Mann die Arbeit verliert, überlebensnotwendig.
Gert

Klatschen Da stimme ich vollkommen zu!
Auch mein Sohn hat heute noch Freunde aus der Kita und als mein Mann arbeitslos war, waren wir heilfroh über meinen Beitrag zum Haushaltsgeld.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 04:53

PeggyMcFly schrieb:
Damit dein (Wladis) schönes Nachrichtenforum nicht zugespammt wird, verlagere ich das Ganze mal hierher:



Wladimir I schrieb:


Auf die Antwort bin ich gespannt! Nun zu etwas Anderem nach einer Textauswertung: Die "Waldfee" hat ja selbst ihre Kinder die ersten drei Jahre selbst betreut, deshalb kann ich nicht verstehen warum sie so gegen dieses Betreuungsgeld eingestellt ist. Von Peggy verstehe ich es eher. Es scheint ihr Metier zu sein und sie möchte sich und ihren Beruf hervorheben und die finanziellen Aufwendungen dafür rechtfertigen?
Zu dem "Argument" dass das Geld teiweise an Asoziale verschwendet wird will ich nur sagen: Der Gedanke Hartz IV in Form einer Art von Warengutscheinen zu verteilen wurde aus guten, rechtlichen Gründen auch verworfen. Wladimir I



Ich mäßige DANN meinen Ton, wenn du deine abfälligen Bemerkungen mir gegenüber unterlässt. Die verbitte ich mir ebenfalls!

Ich habe keine abfälligen Bemerkungen über Dich gemacht. Das ist nachprüfbar! Ich bin beim Thema geblieben. Und wenn Du, anstatt Dich einfach an die Netiquette zu halten, nun dieses Thema spammen willst, werde ich dagegen vorgehen.

Wladimir I


Sei doch wenigstens mal so selbstkritisch und erkenne, dass du sehr wohl abfällige Bemerkungen über mich losgelassen hast. Ich hab's dir oben extra noch mal schön markiert, damit du es auch nicht überlesen kannst.

Und so lange du es nicht unterlässt, derartige Bemerkungen loszulassen, nenne ich dich einen Vogel so oft ich will!

Selbstkritik . . . ist ein Wort, das in seinem Sprachschatz nicht vorkommt Wink
Er meinte wohl, wenn er seine Unterstellung mit einem Fragezeichen garniert, dann isser ausm Schneider. Aber so is das nicht. Ich möchte ned sehen, wie er reagiert, wenn ich schreibe . . . Es scheint Waldis Metier zu sein, seine Frau zu unterdrücken und dann zu behaupten, die braucht das?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 05:06

PeggyMcFly schrieb:
Gert schrieb:



Peggy, warum solltest Du dich nicht um Deine Kinder kümmern? Ich verstehe die ganze Aufregung eh nicht. Arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern schließt sich doch nicht aus.
Gert


Warum ich mich nicht kümmern sollte? Das frag mal Wladimir, der mir ja schließlich unterstellt hat, dass "ich mich und meinen Beruf hervorheben möchte", mit anderen Worten, meine Arbeit ist mir wichtiger als alles andere und dafür schiebe ich doch gern meine Kinder ab... Dass ich mich aber in den jeweils ersten 3 Jahren tatsächlich selbst um die beiden gekümmert habe (zusammen mit meinem Mann natürlich) und sie NICHT "in eine Krippe abgeschoben" und die Erziehung/Betreuung "fremden Erzieherinnen überlassen habe", muss ihn so schwer treffen, dass er sich dazu nicht mal mehr äußern kann geek


Ich denke, dass du keine Antwort bekommst, weil er hier in diesem Thread gar nicht liest.

Anja
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 05:19


Klatschen Da stimme ich vollkommen zu!
Auch mein Sohn hat heute noch Freunde aus der Kita und als mein Mann arbeitslos war, waren wir heilfroh über meinen Beitrag zum Haushaltsgeld.

[/quote]

Ich habe auch noch Kontakt zu ein paar Freuden aus dem Kindergarten. Erst kürzlich als ich beim Fasching war, habe ich meine Freundin wiedergesehen, mit der ich auch in den Kindergarten gegangen bin und wir hatten sogar dieses Thema. Sie besuchte damals mit ihrem Zwillingsbruder einen Wochenkindergarten. Ihre Mutter war alleinerziehend mit 4 Kindern und arbeitete im 3 Schichtsystem. Deshalb wurden die beiden montags in die Einrichtung gebracht und erst freitags abgeholt. Meine Freundin meinte, auch wenn heute sowas total verpönt ist, hat sich das nicht negativ auf das Verhalten meiner Freundin und ihren Bruder ausgewirkt - im Gegenteil.

Anja
Nach oben Nach unten
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 06:48

Loewin1967w schrieb:


Ich denke, dass du keine Antwort bekommst, weil er hier in diesem Thread gar nicht liest.

Anja

Doch, ich denke schon, dass er hier liest. Aber er tut so, als wenn er das nicht würde, damit wir denken, dass er nur darum nicht antwortet, weil er hier nicht liest Wuschel
Nach oben Nach unten
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 06:49

TellWilhelm schrieb:

Selbstkritik . . . ist ein Wort, das in seinem Sprachschatz nicht vorkommt Wink
Er meinte wohl, wenn er seine Unterstellung mit einem Fragezeichen garniert, dann isser ausm Schneider. Aber so is das nicht. Ich möchte ned sehen, wie er reagiert, wenn ich schreibe . . . Es scheint Waldis Metier zu sein, seine Frau zu unterdrücken und dann zu behaupten, die braucht das?


Oh, da bringst du mich auf eine Idee. Fragezeichen kann ich jederzeit tippen lol!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 07:06

PeggyMcFly schrieb:
Loewin1967w schrieb:


Ich denke, dass du keine Antwort bekommst, weil er hier in diesem Thread gar nicht liest.

Anja

Doch, ich denke schon, dass er hier liest. Aber er tut so, als wenn er das nicht würde, damit wir denken, dass er nur darum nicht antwortet, weil er hier nicht liest Wuschel

Das kann natürlich auch sein.

Anja
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Netiquette   Sa 10 März 2012, 23:14

oh man Wladi, das ist nun aber echt mehr als erbärmlich, dass du diesen Thread hier ignorierst. Etwas mehr Arsch in der Hose hätte ich dir dann doch zugetraut...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Netiquette   

Nach oben Nach unten
 
Netiquette
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Interner Bereich :: Frust-Abladeplatz-
Gehe zu: