StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Unfreundliche Verkäuferin

Nach unten 
AutorNachricht
PeggyMcFly
Koryphäe
Koryphäe
avatar

Weiblich
Alter : 52
Sternzeichen : Steinbock
Ort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 6508
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Unfreundliche Verkäuferin   Di 13 März 2012, 11:38

Ich bin eigentlich ein geduldiger Mensch und ich beschwere mich auch viel zu selten, aber heute bin ich echt geplatzt.

Meine Kinder gehen dienstags immer zum Judo, ebenso die Freundin meiner Tochter. Deren Mutter und ich gehen während der Trainingszeit immer zu einem kleinen Supermarkt, in welchem eine Bäckerei mit Café ist. Jeden Dienstag abend bestellen wir uns dort einen Milchkaffee, meist noch mit einem Negerkuss, sorry, Schaumkuss Rolling Eyes

Nun ist da diese eine bescheuerte Verkäuferin, die uns schon seit Monaten immer unfreundlich behandelt, allerdings ist die zum Glück nicht jeden Dienstag da. Vor 3 oder 4 Wochen sagte sie uns tatsächlich, sie könne uns keinen Milchkaffee mehr machen, da die Maschine schon gereinigt sei. Wir zogen also zähneknirschend wieder ab. Den Dienstag darauf war eine andere Verkäuferin da und selbstverständlich bekamen wir unseren Milchkaffee. Meine Nachbarin (die Mutter der Tochter meiner Freundin) fragte diese "neue" Verkäuferin, ob es denn einen "Annahmeschluss" für Milchkaffee-Bestellungen gäbe. Die schaute uns ganz verdutzt an und meinte, äh nee, natürlich nicht. Ja, bis wann wir denn einen bekommen könnten, fragte meine Nachbarin wieder. Ja, wir haben bis 20 Uhr geöffnet und so lange können sie natürlich auch einen bekommen.

Aha.

Wir sind immer so gegen 18.40 Uhr dort, muss ich noch dazu sagen.


Die Woche drauf war dann wieder die "doofe" Verkäuferin da. Und oh Wunder, wir bekamen den Kaffee.

Heute war sie wieder da. Ich bestellte also wie üblich 2 Milchkaffee und sie verdrehte tatsächlich die Augen, guckte zur Maschine, dann wieder zu mir und antwortete: "Ja das dauert jetzt aber so 7-8 Minuten, die Reinigung läuft gerade". Ich antwortete zuckersüß: "Das macht nicht, wir haben Zeit". Dann ging sie in den Nebenraum und ließ sich erstmal nicht wieder blicken. Nach ein paar Minuten "pfiff" ich sie dann zurück und sagte, dass wir gern schon bezahlen würden und außerdem hätten wir gern noch 2 Negerküsse. Da knallte sie die Kuchenteller auf den Tresen, donnerte die Negerküsse darauf und kassierte dann missmutig ab. Dass ich dann auch noch eine neue Bonuskarte verlangte, hat sie wohl fast zum Platzen gebracht Laughing

Wir sind dann an unseren Tisch gegangen und aßen unsere Negerküsse. Nach ein paar Minuten rief sie uns dann ärgerlich zu, dass sich das mit dem Milchkaffee noch verzögern würde (es war mittlerweile 19.10 Uhr), sie hätte versucht, die Reinigung abzubrechen, aber da wäre was schiefgelaufen und nun müsste sie noch mal von vorne anfangen. Ich antwortete wieder: "Ach, das ist schon okay, wir sind ja noch eine Weile hier". (Innerlich hab ich mich fast kaputtgelacht, weil sie bestimmt gehofft hat, dass wir dann sagen, ach lassense mal... geek ) Sie muffte nur zurück": Ja, ich muss ja auch noch ne Weile hier bleiben".

Als der Milchkaffee dann endlich fertig war, brachte sie ihn uns tatsächlich an den Tisch, aber mit einem Gesicht.... Da ist mir dann der Kragen geplatzt und ich fragte sie, ob sie ein Problem damit hätte, wenn man um viertel vor sieben noch einen Milchkaffee bestellt. Sie antwortete allen Ernstes, ja, hätte sie, schließlich müsse sie die Maschine noch reinigen, die Bestellungen aufschreiben, die Kasse abrechnen... Ich fragte dann: "Aber ich sehe das richtig, Sie haben bis 20 Uhr geöffnet, oder?". "Ja, aber wie gesagt...". "Das ist seltsam", sagte ich dann, "Ihre sämtlichen Kolleginnen, von denen wir hier bedient haben, haben KEIN Problem damit. Wie kann das sein?" Sie blubberte wieder, von wegen, Reinigung, blabla. Ich fragte sie dann, warum sie die Maschine denn schon eineinhalb Stunden (!!!) vor Geschäftsschluss reinigen würde und sagte, dass ich ja wohl nicht zu viel verlangen würde, wenn ich um viertel vor sieben noch einen Milchkaffee bestellen würde. Dann fügte ich noch an, dass wir in Zukunft gern etwas freundlicher von ihr bedient werden möchte... Sie meinte dann: "Ja, ich werd mal versuchen mich zu bessern", das allerdings in einem Ton... Und im Wegdrehen murmelte sie noch "oder ich kündige einfach". Daraufhin rief ich ihr dann noch hinterher, dass ich DAMIT auch kein Problem hätte lol!

Echt, so eine bescheuerte Kuh! Wenn ich um viertel vor acht ankäme, könnte ich sie ja NOCH verstehen.

Übrigens behandelt sie ja nicht nur uns so. Als wir dort saßen, kam ein Mann, der ein bestimmtes Brot haben wollte, welches aber wohl ausverkauft war. Den blaffte sie auch gleich an, er würde doch wohl sehen, dass da keines mehr läge, es sei alles ausverkauft.

Die Krönung aber, ich hab mich halb totgelacht: Um kurz vor halb acht kamen noch zwei Bauarbeiter rein, die sich jeder ein Stück Kuchen und einen Latte und einen Cappuccino bestellten...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unfreundliche Verkäuferin   Di 13 März 2012, 21:06

PeggyMcFly schrieb:

Die Krönung aber, ich hab mich halb totgelacht: Um kurz vor halb acht kamen noch zwei Bauarbeiter rein, die sich jeder ein Stück Kuchen und einen Latte und einen Cappuccino bestellten...

Da bekommst Du in einer stinknormalen Bäckerei das volle Showprogramm, kostenlos, und weißt es ned amal zu würdigen - schäm Dich lol!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unfreundliche Verkäuferin   Mi 14 März 2012, 02:34

also vorab möcht ich mal sagen, dass ich bei manchen Kunden ganz sicher keine Verkäuferin sein wollte! Denn da ich selbst sehr viel Kundenkontakt habe kann ich durchaus nachvollziehen und verstehen wenn einer Verkäuferin manchmal der Gaul durchgeht.
Das ändert aber nix dran, dass man generell höflich und hilfsbereit seiner Kundschaft gegenüber treten sollte (auch wenns manchmal schwer fällt)!

Aber diese dauerschlechtgelaunten Weiber hab ich auch gefressen. Bestes Beispiel die Kassiererin bei uns im Nettomarkt...
Über deren unangemessenem Verhalten mir gegenüber hab ich mich mal derart geärgert dass ich schriftlich bei ihrer Filialleitung Beschwerde eingelegt hab mit dem Hinweis, dass ich meine Kohle durchaus auch zur Konkurrenz bringen kann wo ich höflicher bedient werde....tja und seitdem bin ich wohl die einzige Kundin die mit einem Strahlen und netten Worten von ihr bedient wird Laughing

Ich bin sicher niemand der sich gleich beschwert ab ich toleriere es nicht, wenn jemand im Dienstleistungsgewerbe meint mich patzig bedienen zu müssen nach dem Motto "man, musst du mich jetzt auch noch nerven kommen" Evil or Very Mad
Ich hab selbst manchmal nervtötende Kunden und trotzdem käme es mir nicht in den Sinn diese anzupampen wenn sie fünf Minuten vor Dienstschluß mit einem Extrawunsch ankämen...könnt ich mir auch gar nicht leisten, denn meine Kunden zahlen mein Gehalt.

Es ging damals übrigens um einen Leergutbon über 12,80 € welcher auf wundersame Weise auf dem Weg von meiner Hand zu Ihrer Hand bis hin zum Kassenzettel verschwand....und welcher dann genau so wundersam wieder auftauchte nachdem ich mich bei ihrer Chefin gemeldet hatte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unfreundliche Verkäuferin   Mi 14 März 2012, 03:51

holla die waldfee schrieb:
also vorab möcht ich mal sagen, dass ich bei manchen Kunden ganz sicher keine Verkäuferin sein wollte! Denn da ich selbst sehr viel Kundenkontakt habe kann ich durchaus nachvollziehen und verstehen wenn einer Verkäuferin manchmal der Gaul durchgeht.
Das ändert aber nix dran, dass man generell höflich und hilfsbereit seiner Kundschaft gegenüber treten sollte (auch wenns manchmal schwer fällt)!

Aber diese dauerschlechtgelaunten Weiber hab ich auch gefressen. Bestes Beispiel die Kassiererin bei uns im Nettomarkt...
Über deren unangemessenem Verhalten mir gegenüber hab ich mich mal derart geärgert dass ich schriftlich bei ihrer Filialleitung Beschwerde eingelegt hab mit dem Hinweis, dass ich meine Kohle durchaus auch zur Konkurrenz bringen kann wo ich höflicher bedient werde....tja und seitdem bin ich wohl die einzige Kundin die mit einem Strahlen und netten Worten von ihr bedient wird Laughing

Ich bin sicher niemand der sich gleich beschwert ab ich toleriere es nicht, wenn jemand im Dienstleistungsgewerbe meint mich patzig bedienen zu müssen nach dem Motto "man, musst du mich jetzt auch noch nerven kommen" Evil or Very Mad
Ich hab selbst manchmal nervtötende Kunden und trotzdem käme es mir nicht in den Sinn diese anzupampen wenn sie fünf Minuten vor Dienstschluß mit einem Extrawunsch ankämen...könnt ich mir auch gar nicht leisten, denn meine Kunden zahlen mein Gehalt.

Es ging damals übrigens um einen Leergutbon über 12,80 € welcher auf wundersame Weise auf dem Weg von meiner Hand zu Ihrer Hand bis hin zum Kassenzettel verschwand....und welcher dann genau so wundersam wieder auftauchte nachdem ich mich bei ihrer Chefin gemeldet hatte...

Mir ging es genauso wie Dir. Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, Klienten, die zu uns kamen, unfreundlich zu behandeln, obwohl sie eigentlich nur kamen, um etwas zu beantragen oder um etwas zu bitten/fordern......
Und da ich selbst eine nette und höfliche Kundin bin, möchte ich genauso behandelt werden, aber ich gerate auch so manchmal an richtig patzige Verkäuferinnen und es dauert seeeeeehr lange, bis ich mal den Mund auf mache. Es kann natürlich schon damit zusammemhängen, was für Kundschaft die hier in Neukölln haben, die sind mindestens so frech wie manches Personal.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unfreundliche Verkäuferin   

Nach oben Nach unten
 
Unfreundliche Verkäuferin
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gebührenänderung für private Verkäufer bei E-Bay
» Ägypten - Alte Ansichtskarten / Menschen bei der Arbeit
» Kleinbagger T 137
» Verkäufer VS Kunde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Interner Bereich :: Frust-Abladeplatz-
Gehe zu: